REZEPT: APFEL-ANANAS-CURRY

Curry-Fans aufgepasst, dieses Curry werdet ihr lieben!

 

Apfel und Ananas spielen hier die Hauptrolle. Sie verleihen diesem Rezept die besonders leckere Fruchtnote im Curry. Das Rezept ist einfach, schnell gekocht und super flexibel, da es auch als vegetarische oder vegane Variante zubereitet werden kann. So geht`s:

 

Zutaten:

(für 4 Personen)

400 g Hähnchenbrust oder alternativ geräucherter Tofu

2 EL Rapsöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 TL Currypulver

6 g Ingwerwurzel

1 Prise Chiliflocken

200 ml Apfelsaft

1 mittelgroßer Karneval[S] Apfel

½ frische Ananas

200 ml Kokosmilch

1 TL Geflügelbrühpulver oder alternativ Gemüsebrühpulver

Salz und Pfeffer

Stärke

320 g Reis

Koriander

 

Zubereitung:

Hähnchenbrust in kleine Streifen schneiden und etwas salzen. Dann das Rapsöl in der Pfanne erhitzen, Hähnchenbruststreifen darin knusprig anbraten und herausnehmen.

Reis nach Anleitung kochen.

Zwiebel würfen und Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, Ananas ebenfalls schälen und den Strunk in der Mitte entfernen, beides grob würfeln. Dann die Zwiebel und den Knoblauch in der Pfanne andünsten. Currypulver, Ingwer und Chiliflocken dazugeben und mit dem Apfelsaft ablöschen. Brühpulver, Apfel- und Ananasstücke hinzugeben. Kurz aufkochen lassen und langsam die Kokosmilch einrühren. Unter Rühren etwas kochen lassen, bis die Sauce dickflüssig wird. Zur Not mit etwas Stärke abbinden, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.

Fleisch oder alternativ den geräucherten Tofu in die Sauce geben und verrühren. Mit Reis und der Sauce servieren. Fein gehackten Koriander darüber streuen.


Unser Tipp:

Damit das Curry schön fruchtig wird: benutzt einen knackigen Apfel der Sorte Karneval[S] und einen naturtrüben Apfeldirektsaft für das Rezept.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!